Puszta – Steppenlandschaft am Neusiedler See

Die letzten Sommertage entspannt es sich am Besten in der Natur.

Der Neusiedler See im Osten Österreichs sowie dem angrenzenden Ungarn gelegen, gehört zu den wenigen Steppenseen Europas. Seine maximale Wassertiefe beträgt zurzeit 1,7 Meter. Umringt wird er von einer traumhaften Steppenlandschaft, der Puszta, sowie von zahlreichen kleineren Seen, sog. Lacken, die aufgrund ihrer sehr geringen Wassertiefe häufig trockenfallen.

Trotz der scheinbar kargen Landschaft beheimatet die Region eine Vielzahl seltener Tierarten. Leider sind momentan die Weinbauern mit dem Vergraulen der Stare beschäftigt, was dank massivem Böllereinsatz, Sirenengeheul und tief fliegende Sportflugzeugen wohl auch auf Silberreiher, Sumpfohreule & Co. einen negativen Einfluss hat.

Am frühen Morgen ist’s noch angenehm ruhig.

Uferzone des Neusiedler Sees mit Schilfbewuchs

Uferzone des Neusiedler Sees mit Schilfbewuchs 

Eher selten trifft man auf derart „massiven“ Baumbewuchs:

Steppenlandschaft am Neusiedler See

Steppenlandschaft am Neusiedler See 

Die abendliche Lichtstimmung sowie die Weite der Landschaft hat mich schwer beeindruckt, im Querformat:

Steppenlandschaft am Neusiedler See

Steppenlandschaft am Neusiedler See

…und hochformatig:

Steppenlandschaft am Neusiedler See

Steppenlandschaft am Neusiedler See

2 Gedanken zu „Puszta – Steppenlandschaft am Neusiedler See

    1. Timo

      Danke!
      Die Blätter sind halt mein offizielles Herbstmotiv. 😉
      Im Rahmen der Änderung habe ich dann auch gleich die Hauptnavigation etwas zurückhaltender umgebaut…

      Grüße
      Timo

Schreibe einen Kommentar