Kategorie-Archiv: Pflanzen

Löwenzähnchen schwarzweiß

Manchmal sind es gewöhnliche Motive, die außergewöhnliche Fotos ergeben. Mehr aus Mangel an geeigneter scheinenden Zielen bin ich mit dem Makro um einen Löwenzahn herumgewandert und erst mehr aus Zufall, dann bewusster, mal „hineinfokussiert“ und später auch den wohl von einer anderen Pflanze stammenden Samen mit einbezogen. Schnell entwickelte sich nun eine Bildidee. Zuhause wurde […]

Rotkäppchen – Fliegenpilz mit Fliege

Ein weiterer möglicher Titel (und noch alberner) wäre wohl Pilz-Fliege… Auch könnte das Motiv eine politische Metapher darstellen, die erspare ich mir jetzt aber. Letztlich ist es nur ein Zufall, dass der Pilz von dem Insekt besetzt wurde und so seinem Namen alle Ehre macht. Also eigentlich  nur ein farbenfrohes Herbstmotiv und nach langer Zeit […]

Vom Winde verwackelt

Schilfhalme, verwackelt

Nur wegen eines möglichst albernen Titels ein paar Bilder veröffentlichen? Warum nicht! Nachfolgende Schilfhalme gehören zu einem Meer weiterer Exemplare, die rund um den Neusiedler See unzähligen Vögeln und anderem Getier hinreichend Sichtschutz gewähren. Der Versuch einer abstrakten Naturfotografie. Etwas gegenständlichere Motive aus der Region rund um den Steppensee hätte ich schon noch, mehr folgen […]

Winterwald

Stille. Nur das gelegentliche Knarzen eines Baumes unter der Schneelast unterbricht die Ruhe im morgendlichen Wald. Gibt es eigentlich eine Temperaturuntergrenze, die die lautstarke Durch-die-Gegend-Stakserei des gemeinen Nordic-Walkers unterbindet? Und liegt diese bereits bei ca. -6 Grad? Schön wär’s, auch wenn der Name dieser Aktivität eigentlich anderes vermuten lässt…

Puszta – Steppenlandschaft am Neusiedler See

Der Neusiedler See im Osten Österreichs sowie dem angrenzenden Ungarn gelegen, gehört zu den wenigen Steppenseen Europas. Seine maximale Wassertiefe beträgt zurzeit 1,7 Meter. Umringt wird er von einer traumhaften Steppenlandschaft, der Puszta, sowie von zahlreichen kleineren Seen, sog. Lacken, die aufgrund ihrer sehr geringen Wassertiefe häufig trockenfallen.

Sonnenaufgang im Wald

Was ist erholsamer, als am frühen Morgen den Sonnenaufgang im Wald zu erleben? Nicht allzu viel. Morgens um 7.00 Uhr schlafen Radlern oder wild herumklappernde Nordic-Walker wohl noch, dann lässt sich die Ruhe ungestört genießen. Jedoch hat sich zu dieser Jahreszeit die Sonne bereits auf eine beachtliche Höhe „hochgearbeitet“, scheint aber nicht weniger eindrucksvoll.